7 Gedanken zu “Gedanken zum Spenden von Knochenmark/Stammzellen

  1. Das ist toll geschrieben. Ich bin auch registriert und es ist genau wie beschrieben. Ich hoffe, dass ich irgendwann helfen kann und darf, aber gleichzeitig ist es auch ein mulmiges Gefühl, dass in dem Fall ein Leben, ein andere Mensch, von mir und meiner Entscheidung abhängig sein könnte.

    Gefällt 2 Personen

    • Das gehört wohl dazu – umso wichtiger, dass man sich schon vor dem möglichen Spenden Gedanken darüber macht.
      Ich wäre riesig aufgeregt,nervös und hätte sicher auch Angst – aber diese Risiken nicht auf mich zu nehmen, fühlt sich falsch an. Stell dir vor da draußen gibt es wen, der dir helfen könnte… ich habe einen riesigen Respekt davor, wie juni612 so frei und einfühlend darüber schreibt 😊

      Gefällt 1 Person

      • Ja, sie schreibt wundervoll. Das ist bewundernswert.
        Genau das ist es. Es kann jeden von uns treffen oder jemanden, der uns am Herzen liegt und dann freut man sich über den Mut der anderen. Daher ist es für mich klar, dass ich auch geben möchte, wenn es mal passen sollte.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s