7 Kommentare zu „Rückwärts, vorwärts, ganz egal“

  1. Hey Monsterherzbesitzerin,
    das Thema „Schritte“ begleitet auch mich – hast du bestimmt schon gemerkt 😉 Und auch ich finde Postkarten (und Schilder jeglicher Art) liebenswert und spannend. Total schön, wenn man jemanden im WWW findet, der sich mit ähnlichen oder gar gleichen Themen beschäftigt wie man selbst. 🙂
    In diesem Sinne – Schritte sind immer sinnvoll, egal, in welche Richtung, Hauptsache, es bewegt sich etwas (im besten Fall man sich selbst).
    LG Trixie alias Lebensläuferin 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ja – so sehe ich es auch. Der Weg erscheint manchmal unendlich lang und ab und zu geht mir die Puste aus – dann bleibe ich kurz stehen. Aber ich weiß, dass ich es nur schaffe das zu erreichen, was ich mir wünsche, wenn ich mich bewege. Dabei fällt man manchmal zurück, aber das gehört womöglich dazu.
      😊😊

      Gefällt 1 Person

      1. Auch stehenbleiben ist okay und wichtig und auch notwendig. Sonst sieht man ja vor lauter Bewegen keine Schritte mehr… Und ja, Rückschläge gehören wohl immer dazu, zu allem. Leider – aber that’s life, und sonst wäre es ja auch echt langweilig 😉
        Ich bewundere jedenfalls deine Offenheit zu deinem Monsterherz und allem, was es mit sich bringt. Hut ab. Bitte weiter so.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s