Was mich so sicher macht?

Nichts. Also nicht ganz nichts, das wäre etwas übertrieben gesagt. Aber doch ist es immer mal wieder rein gar nichts, das mich sicher macht. Und so stehe ich hier mit meinen 26 Jahren, die sich so oft doch nicht mehr jung, sondern vielmehr erlebt und verklärt anfühlen. Und ich versuche euch etwas über meine Sicherheit,… Weiterlesen Was mich so sicher macht?

Glück ist….

Nein,nein, hier folgt nun nicht die offizielle Rede über meine fortan währende Heilung.  Das Ich ganz ohne Monsterherz. Nein, eben das kommt jetzt nicht. Was glaubt ihr wie beleidigt es wäre, das Monsterherz?  Ich will doch nur hier und da etwas positives einstreuen, bevor ich endlich wieder dazu komme einen längeren Eintrag zu verfassen. Schließlich… Weiterlesen Glück ist….

Green.

Dabei handelt es sich nicht nur um die mir liebste Farbe, nein, sie dominiert so langsam den Balkon. (Das mit den Fotos will nach dem letzten Update wohl nicht) Nach einer ausnahmslos stressigen Woche bin ich ein bisschen kränklich und verordne mir Ruhe. Nächste Woche hört man wieder von mir 😊 Lasst es euch gut… Weiterlesen Green.

Weil’s morgen schon wieder verflogen sein könnte.

Ich bin stolz auf mich! Unbändig stolz! Und das ist etwas, das nun gewiss nicht häufig vorkommt. Und üblicherweise auch schnell wieder verschwindet - deshalb will ich es hier einfangen. Ich tanze innerlich, da ist ein Strahlen, eine gewisse Leichtigkeit. Irgendwann stolpere ich vielleicht wieder darüber und freue mich. Heute habe ich all meinen Mut… Weiterlesen Weil’s morgen schon wieder verflogen sein könnte.

Letzte Nacht…

Da lag ich viele Stunden schlaflos wach. Die Panik machte sich ein wenig breit, die Angst belagerte mich von rechts und links. "Was nur, wenn ich wieder nicht schlafen würde?" Ich musste an den Ratschlag von Laoghaire denken, sie empfahl mir diese Emotionen einmal als Gäste zu betrachten. Die ich hineinlasse, die ich bewirte und… Weiterlesen Letzte Nacht…

Leben.

Es geht mir ja gar nicht so sehr darum jeden Tag so zu leben, als wenn es mein letzter sei. Ich will doch vielmehr jedem einzelnen neuen Tag eine Chance geben anders zu werden, als der davor. Mag sein, dass ich mich heute kopf-im-sand-artig depressiv fühle und mir das Monsterherz Tränen in die Augen treibt.… Weiterlesen Leben.

Wieder einmal: Die Ängste

Zugegeben, meine Ängste sind mir längst nicht so vertraut, wie es die Depression ist. Ohne jeden Zweifel ist mein Monsterherz so facettenreich, dass es mich wieder und wieder erwischt und ich erneut nicht darauf vorbereitet war. Aber das ist alles nicht mehr so schlimm, weil ich doch viel besser damit umgehen kann und das Monsterherz… Weiterlesen Wieder einmal: Die Ängste

Dagegenhalten II

Oh Mann. Oh Frau. Ich hatte es schon lange nicht mehr mit jener Spezie Mensch zu tun, die mir gerade Montag bis Freitag auf den Füßen herumtritt. Da ist diese Kollegin, von der ich schon einmal schrieb, 60 Jahre alt und kurz vor der Rente. Die mich nicht mag - das hat sie mittlerweile auch… Weiterlesen Dagegenhalten II