Mitbringsel.

Meine Wohnung ist noch immer ohne Internetzugang. Und doch – langsam nervt es wirklich. Ich habe so nämlich weder Fernsehen, noch Radio oder sonstige Musik und manchmal will man dann halt doch einfach abschalten.

Aaaaber mein Internet auf dem Handy ist nicht mehr gedrosselt und so kann ich zumindest wieder einmal ein Lebenszeichen von mir – und euch eine Empfehlung geben.

Letzte Woche las ich in einer Zeitschrift. Ich sollte dort meine größten Ängste und Sorgen/Zweifel notieren.

„Ich bin eine Versagerin und habe Angst davor nicht schlafen zu können.“

In der darauffolgenden Zeile wurde ich dazu aufgefordert diese Worte nun zu singen…klingt komisch! Aber ich habe es trotzdem gemacht.

Und ich stellte fest, dass es wie ganz schundhafte Volksmusik klingt. 🎵🎶🎵📣

Ziel des ganzen war es natürlich dem Ganzen ein wenig die Gewichtung und die Bedrohlichkeit zu nehmen. Hat definitiv geklappt!! Ich war erstaunt, wie sehr!

Und vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen auch ein bisschen.

7 Gedanken zu “Mitbringsel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s